Kognitive Beschwerden

 

Hier erfährst du mehr über

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • „Brain fog“

 

 

 

.

Konzentrationsschwierigkeiten

Östrogen fördert auch die Durchblutung deines Gehirns. Wenn der Östrogenspiegel schwankt, kann deine Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigt sein. Stress, Hitzewallungen und Schlafprobleme können deiner Konzentration zusätzlich schaden.

Brain fog

Fühlt sich dein Gehirn manchmal wie Watte an? Kannst du dir nichts merken, findest das nicht das richtige Wort, lässt deinen Schlüssel liegen und hast vergessen, weshalb du gerade von einem Raum in einen anderen gegangen bist? Damit bist du nicht alleine. Ursachen sind der niedrigere Hormonspiegel von Östrogen und Testosteron. Schlafstörungen können dich dabei zusätzlich belasten. Viele Frauen haben aufgrund der Symptome Angst vor einer Demenz. Dies ist aber meist unbegründet. Diese kognitiven Probleme betreffen mehr als 50% der Frauen in den Wechseljahren. Ursache ist der verlangsamte Glukosestoffwechsel. Dieser wird eigentlich durch das Östrogen reguliert. Ist weniger Östrogen vorhanden, passiert das immer weniger. Die gute Nachricht: die Gedächtnisprobleme sind nur vorübergehend, da unser Gehirn in der Lage ist, auf andere Energiequellen im Körper zurückzugreifen.

 

 

Willst du mehr über die Zusammenhänge und die Behandlung deiner Beschwerden lernen? Dann mach mit bei unserem Mentoring und lass dich unverbindlich auf die Warteliste setzen.

Ja, ich Möchte auf die Warteliste für den MENO-CAMPUS!

Lass dich ganz unverbindlich auf die Warteliste setzen - du verpflichtest dich damit zu nichts!

Du hast damit den großen Vorteil, dass du als eine der Ersten weitere Informationen zum Mentoring erhältst - und dich bei Interesse direkt registrieren kannst.