Setzen Sie ein Zeichen!

Unsere Angebote für Unternehmen

Wollen Sie Ihre Mitarbeiterinnen in den Wechseljahren unterstützen? Wollen Sie in Ihrem Unternehmen mehr Verständnis für die gesundheitliche Herausforderungen in den Wechseljahren wecken? Wir bieten Ihnen verschiedene Formate für die Aufklärung in Ihrem Unternehmen und beraten Sie gern!

 

Aufklärung für betroffene Frauen, Vorgesetzte sowie Kolleginnen und Kollegen

Die Wechseljahre treffen Frauen oft auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Für viele ist das leider auch das vorzeitige Ende ihrer beruflichen Laufbahn. Eine von vier Frauen will in den Wechseljahren die Arbeitszeit verkürzen oder ganz aus dem Berufsleben aussteigen, weil sie sich in ihrer Leistungsfähigkeit aufgrund der gesundheitlichen Beschwerden eingeschränkt fühlen. In einer aktuellen Umfrage aus UK sprechen sogar 42% der Frauen davon, dass sie während der Wechseljahre überlegt haben, ihren Job aufzugeben.

In Deutschland gibt es 14,6 Millionen Frauen im Alter von 40 bis 64 Jahren. Ein Drittel alle Frauen hat starke Wechseljahresbeschwerden. Ein weiteres Drittel moderate und das letzte Drittel so gut wie keine Beschwerden. Wenn wir berücksichtigen, dass 76,9 % der Frauen in Deutschland beruftstätig sind, gibt es bis zu 7,5 Millionen berufstätige Frauen in Deutschland, die von Symptomen betroffen sind. Diesen wollen wir mit verschiedenen Formaten Unterstützung bieten:

  • Im Awarenessvortrag klären wir über die wichtigsten Themen der Wechseljahre auf und geben konkrete Tipps an die Hand. In einer anschließenden Q&A-Runde können individuelle Fragen geklärt werden
  • In mehrteiligen Lunch&Learn-Sessions geht es ausführlicher um spezifischere Fragestellungen, wie beispielsweise  die „Behandlung der Symptome“ oder „Wechseljahre im Job“.
  • Veranstaltungen für Führungskräfte geben einen Überblick über die Wechseljahre, sensibilsieren sie für die Herausforderungen ihre Mitarbeiterinnen und zeigen, wie sie diese mit einfachen Maßnahmen unterstützen können.
  • In Co-Creation-Workshops erarbeiten wir zusammen mit Ihren Mitarbeiter:innen ein individuelles Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Frauen in den Wechseljahren in Ihrem Unternehmen.
  • Unsere eLearning-Angebote ermöglichen eine flexible, zeitlich unabhängige Aufklärung für Mitarbeiter:innen und Führungskräfte.
  • Ein Menopause Champion ist Ihre interne Expert:in für die Wechseljahre. Wir befähigen ausgewählte Personen in Ihrem Unternehmen, Ansprechpartner:in für die Fragen von Kolleginnen in den Wechseljahren zu werden (individuelles oder Gruppen-Coaching).
  • Mit einer Menopause Policy können Sie intern wie extern ein Zeichen für die Unterstützung von Frauen in den Wechseljahren setzen.

Lassen Sie uns gern in einem persönlichen Gespräch besprechen, welche Art der Aufklärung Sie sich in Ihrem Unternehmen wünschen. Alle Angebote sind natürlich individuell modifizierbar. Außerdem haben wir ein Netzwerk von vielen Expert:innen (Ärzt:innen und Coaches), die wir je nach Bedarf gerne einbinden können.

Wechseljahre am Arbeitsplatz – Anke Sinnigen und die Gynäkologin Dr. Judith Bildau waren zu Gast im FÜR SIE College

Mentoring in Unternehmen

Die meisten Frauen kommen unvorbereitet in die Wechseljahre. Aber auch Arbeitgeber und Vorgesetzte sind betroffen: Auch sie kennen die körperlichen und psychischen Herausforderungen nicht und wissen meist nicht, dass sich viele Frauen weniger leistungsfähig fühlen und einige deshalb ihre Arbeitszeit reduzieren. In der Konsequenz stehen den Unternehmen  nicht mehr die vollen Ressourcen ihrer Mitarbeiterinnen zur Verfügung.

Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten für die Beschwerden der Wechseljahre, das Wissen darüber eignet sich aber in der Regel jede Frau einzeln an. Auch die Ärzt:innen sind häufig nicht die besten Berater:innen für diese herausfordernde Zeit, weil die Wechseljahre so gut wie kein Thema im Medizinstudium sind.

Unternehmen können Frauen in den Wechseljahren mit einem Mentoring unterstützen

Sie können Ihre Mitabeiterinnen unterstützen, indem Sie diesen den Zugang zu unserem Mentoring-Programm ermöglichen. Darin lernen Ihre Mitabeiterinnen, wie sie gut durch die Wechseljahre kommen und den gesundheitlichen Herausforderungen besser begegnen können. Bei Interesse bieten wir Ihnen das Programm auch gern als virtuelles Bootcamp explizit für Ihr Unternehmen mit ausgewählten Schwerpunkten und/oder in geschlossenen Gruppen an.

Beratung in Unternehmen

Von Unverständnis bis Diskriminierung am Arbeitsplatz reichen die Erfahrungen von Frauen in den Wechseljahren. Sie wünschen sich vor allem mehr Verständnis in ihrer Situation und mehr Flexibilität in den Arbeitsbedingungen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Unternehmen Frauen in den Wechseljahren gezielt unterstützen können. Wir beraten Sie und Ihre Führungskräfte gern individuell, mit welchen Herausforderungen Ihre Mitarbeiterinnen in dieser Zeit zu kämpfen haben, wie Sie diese sinnvoll unterstützen und auch unter allen MitarbeiterInnen die Aufmerksamkeit für dieses Thema erhöhen können. Gern erarbeiten wir auch mit Ihnen eine Menopause Policy, um die Gleichstellung und Gesundheit von Frauen in den Wechseljahren in Ihrem Unternehmen sicherzustellen.

Darüber hinaus können Sie bzw. die Führungskräfte in Ihrem Unternehmen einen spezifischen Online-Kurs nutzen, mit dem Sie die Herausforderungen der Wechseljahre kennen lernen und erfahren, wie Sie die Arbeitsbedingungen der betroffenen Frauen besser gestalten können.

Wie erleben Frauen am Arbeitsplatz die Wechseljahre?

Wir haben mit berufstätigen Frauen über ihre Situation am Arbeitsplatz gesprochen. Viele fühlen sich unwohl, einige schämen sich sogar für ihre Hitzewallungen und andere Symptome. Die meisten Frauen reden nicht über ihre Beschwerden, sind diese doch ein Zeichen für Schwäche in unserer leistungsorientierten Gesellschaft. Ein offener Austausch findet daher nur vereinzelt statt, meist mit gleichaltrigen oder mit älteren Frauen.

Männliche Führungskräfte sprechen die Wechseljahre so gut wie nie an, vielen ist der Austausch unangenehm – so die Vermutung der Frauen. Einige haben aber auch von Männern berichtet, die offen waren und Unterstützung angeboten haben, wenn beispielsweise die eigene Frau in einer ähnlichen Situation war.

 

Notizen aus unseren Gesprächen

Ich hatte große Schwierigkeiten mich zu konzentrieren und zweifelte an meiner Leistungsfähigkeit. Das ging so weit, dass ich Angst hatte, meinen Job zu verlieren – und das nach so vielen Jahren.

Ich habe mich so lange angepasst. Jetzt sage ich meine Meinung, aber vielleicht zu deutlich? Ich befürchte, dass ich meinen Kolleginnen und Kollegen ganz schön viel zumute und bereue manchmal hinterher, was ich gesagt habe.

Ich war immer stolz auf meine Karriere. Ich hatte Kinder und Job gut unter einen Hut bekommen. Und dann kamen plötzlich diese Selbstzweifel und ich hatte ständig das Gefühl, dass mir alles zu viel wird – obwohl die Kinder jetzt aus dem Haus sind.

Ich trage im Büro meistens einen Blazer oder Strickjacken, weil ich die bei einer Hitzewallung schnell ausziehen kann. Ich habe versucht, darüber Witze zu machen, aber sie blieben mir meist im Hals stecken. Irgendwann war es mir dann egal, was die anderen dachten.

Die Möglichkeit während der Corona-Zeit im Home office zu arbeiten, hat mich gerettet! Ich war so froh, nicht ins Büro zu müssen. So fiel weniger auf, wenn es mir nicht so gut ging oder mir nicht nach Austausch mit meinen Kollegen war.

Wenn man mehrere Nächte hintereinander immer wieder aufwacht und nicht mehr durchschlafen kann, leidet automatisch die Ausdauer und Konzentration. Ich fühle mich ständig überfordert.

9 + 7 =

Mit dem Absenden des Formulars erklären Siet sich einverstanden, von uns kontaktiert zu werden. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden wir gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeiten. 

Ihr Kontakt zu uns

Wir freuen uns über Ihr Interesse, Frauen in den Wechseljahren in Ihrem Unternehmen besser zu unterstützen. Wir melden uns gern bei Ihnen zurück und stellen Ihnen unsere verschiedenen Angebote genauer vor.

Blog

Unsere aktuellen Beiträge

„Oh Meno“ – Die Wechseljahre im Bundestag

„Oh Meno“ – Die Wechseljahre im Bundestag

Was war das für ein Tag! An den 16. März werden sich viele „Menopause-Aktivistinnen“ noch lange erinnern, denn da waren die Wechseljahre zum ersten Mal Thema im Bundestag. Auf Einladung der Politikerinnen Dorothee Bär und Julia Klöckner kamen rund 150 Frauen, die sich...

mehr lesen
Die Dinge. Eine Geschichte der Frauen in 100 Objekten.

Die Dinge. Eine Geschichte der Frauen in 100 Objekten.

Weil Weihnachten kurz bevor steht, hier noch ein Buchtipp – toll zum Verschenken (oder Selberlesen!): "Die Dinge“ von Annabelle Hirsch ist eine kleine Schatzkammer, und fühlt sich auch so an, wenn man das schön gestaltete Buch in den Händen hält. Annabelle Hirsch...

mehr lesen