An alle Frauen, die langsamer altern wollen.

Portrait Anke Sinnigen

Wie wäre es, wenn deine Zellen länger jung blieben und sich damit dein Risiko für chronische Erkrankungen und auch Krebs reduzieren würde…?

Tatsächlich konnten Wissenschaftler:innen der Universität Innsbruck jetzt diesen Effekt bei Frauen nachweisen, die eine kombinierte Hormonersatztherapie (HRT) (Östrogen und Progesteron) anwenden. Konkret führte die HRT zu einer deutlichen Verlangsamung der Alterung der Epithelzellen nach der Menopause. (Epithelzellen sind so etwas wie „Grundbausteine“ des Gewebes). Dafür musst du wissen, dass die Geschwindigkeit der Zellalterung in Verbindung mit einem erhöhten Risiko für bestimmte Krankheiten, wie etwa Krebs, steht und auch einer erhöhten Sterblichkeit im Allgemeinen.

Für die Studie hatten die Wissenschaftler:innen rund 2.000 Zellproben von Gebärmutterhalsabstrichen ausgewertet. Bei Frauen, die Brustkrebs entwickelt hatten, konnte dieser Effekt leider nicht nachgewiesen werden. Warum dies nicht der Fall ist, müssen weitere Forschungen zeigen.

Spannend ist die Studie vor allem, weil Maßnahmen, die den Alterungsprozess verlangsamen, indem Zellen länger jung bleiben, effektiver sind, als Maßnahmen, mit denen man Krankheiten heilen möchte. Insofern bietet diese Studie neue Erkenntnisse, wie Frauen sich vor Krankheiten schützen und ggf. länger gesund bleiben können.

Für die HRT sind auch andere präventive Aspekte bekannt: So zeigen Studien, dass die Zufuhr von Hormonen vor Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ggf. auch Demenz schützen kann. Eine weitere kürzlich veröffentlichte Studie konnte zudem nachweisen, dass Frauen mit einer HRT ein deutlich geringeres Risiko haben, an Covid-19 zu sterben. Bisher war nur bekannt, dass Frauen insgesamt seltener als Männer an dieser Infektion sterben.

Ein kurzes Erklärvideo zu den Studienergebnissen findest du hier.

Die Studie wurde im Fachmagazin Genome Biology veröffentlicht.

Life hacks für die Wechseljahre!

Möchtest du von uns regelmäßig aktuelle Informationen über die Wechseljahre erhalten? Dann melde dich gleich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Weil wir Spam auch nicht mögen, gibt es bei uns nur Informationen mit Mehrwert. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder von unserem Newsletter abmelden.